LAMARR.de

Star-Details

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suchen

Gusti Huber

Schauspieler/in

 

 
Möchten Sie das Porträt ergänzen oder kommentieren?
 
* 27.07.1914 in Wiener Neustadt Österreich
+ 12.07.1993 in Mount Kisco, NY Vereinigte Staaten von Amerika

Todesursache: heart failure
 
Biografie
Ihr Vater war Kohlenhändler und ihre Mutter kam bei der Bombardierung des Heinrichhofs im März 1945 ums Leben.

Schauspielunterricht erhielt sie von Albert Bassermann und Dr. Rudolf Beer, der auch ihr Debüt in Zürich vermittelte -Klassenkameraden an der Akademie für Musik und darstellende Kunst waren Hansi Knoteck, Karl Schönböck und Hans Holt.

Ihre erste Filmrolle hatte sie 1935 und zwei Jahre später gelang ihr in der Theaterverfilmung "Unentschuldigte Stunde" der große Durchbruch.
Die bekanntesten unter ihren 20 Filmen bis 1945 waren "Land der Liebe", "Marguerite" und 1941 "Jenny und der Herr im Frack".

In Wien spielte sie erst am Volkstheater, dann in der Josefstadt und schließlich 1940 im Burgtheater. Nach Kriegsende blieben leider Bühnenengagements und Filmrollen aus.

Nach einer gescheiterten ersten Ehe, 2 Kinder, tritt die inzwischen 31-Jährige vor amerikanischen Soldaten auf und singt im Austausch gegen Lebensmittel. Hier lernt sie den US-Offizier Joseph Besch kennen, den sie heiratet und mit ihm in die USA übersiedelt, wo sie noch Zwillinge zur Welt bringt.

Sporadisch ist sie dort in Fernsehrollen zu sehen und hat 1959 mit ihrem letzten Kinofilm "Das Tagebuch der Anne Frank" ihre Karriere beendet, in dem sie die Rolle der Mutter Edith Frank übernahm, die sie schon im Theater gespielt hatte.

Gusti Huber starb im Juli 1993 in Mount Kisco, NY an Herzversagen - ihre Asche wurde auf einem Wiesengrund am Ufer des Traunsees in Österreich verstreut.

 
Auszeichnungen
 
Allgemeines
Mutter der Schauspielerin Bibi Besch und Großmutter der Schauspielerin Samantha Mathis
 
 
Delicious Mister Wong LinkArena
 

Zurück zur Übersicht


© 2006-2015 Michael Berger | Webdesign mail-shop.de